Eitel O. und Helga Höhne-Stiftung

Neugründung eines Stiftungsfonds in der Bürgerstiftung Werra-Meißner

Die Bürgerstiftung schätzt sich glücklich, dass Frau Helga Höhne mit diesem Stiftungsfonds ein dauerhaftes Andenken an ihren Mann Eitel O. Höhne geschaffen hat. Dieser hat als Landtagsabgeordneter und langjähriger Landrat die Geschicke des Werra-Meißner-Kreises gelenkt und sich maßgeblich für kulturelle und naturschützende Ziele in unserer Region eingesetzt.

Dementsprechend ist der Zweck des Stiftungsfonds die Förderung von Projekten in den Bereichen Kinder-, Jugend- und Altenpflege, Kunst, Kultur und Denkmalpflege, Umwelt-, Naturschutz und Landschaftspflege. Vorrangig sollen junge Menschen zur Förderung ihrer musischen Begabung unterstützt werden. Bei allen geförderten Maßnahmen muss ein Bezug zum Gebiet des Werra-Meißner-Kreises beziehungsweise ein Beitrag zum Gemeinwohl der in diesem Landkreis lebenden Menschen gewährleistet sein.

Für den Stiftungsfonds besteht ein Beirat, der die Erfüllung des Stiftungszweckes und die Erstellung des Jahresabschlusses überwacht. Dieser beschließt auch über die Verwendung der Erträge aus dem Stiftungsfonds. Der Beirat setzte sich bis 2020 aus der Stifterin Helga Höhne, Ursula Baumgärtel-Blaschke und Jürgen Zick zusammen. Nach dem Tod von Helga Höhne wurde der Beirat mit Dr. Manfred Bödicker neu besetzt.

 

Helga Höhne bei der Vertragsunterzeichnung des Stiftungsfonds in 2012

Helga Höhne (* 1928 † 2020) bei der Vertragsunterzeichnung des Stiftungsfonds in 2012

 

Abschied von Helga Höhne

„Eine tapfere Frau mit großem Herzen ist friedlich eingeschlafen“. So war es in der Traueranzeige für Helga Höhne zu lesen, die wenige Wochen vor Vollendung ihres 92. Lebensjahres am 17. Juni 2020 verstarb.

Mit Tapferkeit hatte sie schwierige Lebenssituationen durchgestanden: Die dramatische Flucht aus ihrer ostpreußischen Heimat, den frühen Tod ihres einzigen Sohnes, den Verlust ihres bereits 1998 verstorbenen Ehemanns und langjährigen Landrats Eitel O. Höhne, die Jahrzehnte des anschließenden Alleinseins und nicht zuletzt die schwindenden Kräfte der letzten Lebensmonate. Ihre Haltung war stets bewundernswert und ihre außergewöhnliche Persönlichkeit gekennzeichnet von Selbstdisziplin, Pflichtbewusstsein und klaren Wertvorstellungen. Vor allem aber hatte sie ein großes Herz, in dem viele Platz fanden.

Die Errichtung der „Eitel O. und Helga Höhne-Stiftung“ in Form eines Fonds innerhalb der Bürgerstiftung Werra-Meißner im Jahr 2011 war ein folgerichtiger Ausdruck ihres Gemeinsinns. Den Stiftungszweck umschrieb sie mit der Förderung der Kinder-, Jugend- und Altenpflege, des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Kunst, Kultur und Denkmalpflege. Einen besonderen Akzent setzte sie mit der Förderung musischer Begabungen junger Menschen. In den folgenden Jahren ließ sie das Stammkapital anwachsen, stellte darüber hinaus Spenden zur Verfügung, z.B. für die Kindestagesstätte auf dem Heuberg oder für stadtteilbezogene Musikprojekte der Anne-Frank-Schule, und nicht zuletzt wurde der Stiftungsfonds auch in ihrem Testament bedacht.

Ganz im Sinne von Helga Höhne wird der Stiftungsfonds auch zukünftig wirksam sein und die dankbare Erinnerung an sie und ihren Ehemann wachhalten.

 

Eitel O. Höhne, geb. 19. Juli 1922, † 29. August 1998

Eitel O. Höhne, geb. 19. Juli 1922, † 29. August 1998

im tau kleiner dinge

Aktuelles

Feiern Sie mit uns 20jähriges Jubiläum!

Was im Mai 2004 mit 47 Bürgerstifterinnen und -stiftern und 61.600 Euro Gründungskapital begann, ist bis heute eine echte Erfolgsgeschichte geworden. Seitdem engagieren wir uns getreu dem Motto „Wir für unsere Region!“ erfolgreich für das Gemeinwesen im Werra-Meißner-Kreis. Möglich ist das nur, weil so viele die Arbeit der Bürgerstiftung unterstützen. Über 130 Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen sind inzwischen Stifterinnen und Stifter geworden. Hinzu kommen zahlreiche engagierte Menschen, die für die Bürgerstiftung spenden oder ehrenamtlich aktiv sind. Mit dieser großen, engagierten Gemeinschaft konnten wir inzwischen über 190 soziale, kulturelle und ökologische Projekte im Werra-Meißner-Kreis mit insgesamt mehr als 150.000 Euro fördern. Insgesamt verwaltet die Bürgerstiftung inzwischen ein Vermögen von über 900.00 Euro.

Weiterlesen ...

ERSTES BÜRGERFRÜHSTÜCK

Erstes Bürgerfrühstück

"In großer Runde gemeinsam frühstücken!"

Am Sonntag, den 16. Juli 2023 war es soweit. Die Bürgerstiftung veranstaltete ihr erstes Bürgerfrühstück. Rund 160 Personen kamen bei strahlendem Sonnenschein rund um das Gerberhaus in Eschwege zusammen. Mit vorbestellten Frühstückstüten oder selbst gepackten Picknickkörben trafen die Gäste ein und nahmen an den bereitgestellten Tischen Platz. Für 5 Euro hatten sie sich vorher einen Platz reserviert. Kaffee und selbstgebackener Kuchen wurde vor Ort bereit gestellt.

Weiterlesen ...

Botschafterinnen und Botschafter

  • Paul Hartmann

    Schauspieler, geboren in Eschwege

    Ich unterstütze die Bürgerstiftung, weil ich stolz darauf bin, im Werra-Meißner-Kreis geboren zu sein und hier zuhause bin - auch wenn es mich schon früh (mit 13) nach Thüringen verschlagen hat.

     
  • Guntram Pauli

    Musiker& Komponist, wohnhaft in Witzenhausen

    Ich unterstütze die Bürgerstiftung, weil ich so meiner Wahlheimat als Musiker im Rahmen meiner Möglichkeiten wenigstens einen kleinen Teil dessen zurückgeben kann, was ich von ihr bekommen habe.

    www.guntram-pauli.de

     
  • Peter Sänger

    Sportjournalist, geboren in Eschwege

    Ich unterstütze die Bürgerstiftung in meinem Heimatkreis, weil ich mich nach dem, berufsbedingten, Weggehen, auf das Wiederkommen freue.

Mach MitMensch

mach mit menschWettbewerb der Bürgerstiftung Werra-Meißner für eine engagierte Gesellschaft

Die Bürgerstiftung fördert nicht nur mit Geld. Unter dem Motto Mach MitMensch führt sie eigene Projekte durch, um wichtige Themen voran zu bringen.

Lesen Sie hier mehr

 

Bürgerstiftung Werra-Meißner

Niederhoner Straße 54
37269 Eschwege

Telefon 0 56 51 / 7 05 11
E-Mail: info@buergerstiftung-werra-meissner.de

Die Bürgerstiftung Werra-Meißner will zum Stiften anregen.

Sie will erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger des Werra-Meißner-Kreises, Privatpersonen und Unternehmen, mehr Mitverantwortung für die Gestaltung ihres Gemeinwesens übernehmen.